Aktuelles

Interview mit dem Trainer und einer Spielerin der Damenmannschaft.

Die Redaktion hat die Winterpause genutzt und dem Trainer der Damenmannschaft sowie einer Spielerin einige Fragen gestellt.

1. Bitte fasse die Hinrunde kurz zusammen. Welche Stärken und Schwächen haben sich währenddessen gezeigt?
Roland „Pelle“ Pellender: Unterm Strich ist unsere Hinrunde gut gelaufen. Ein respektabler fünfter Platz mit nur knappem Abstand zur Tabellenspitze lassen auf eine Endplatzierung unter den ersten Dreien hoffen. Nachdem wir uns in der Hinrunde mit Anika Teeuwen und Sandra Fleuth als Trainingsleitung neu aufgestellt haben, begannen wir die Hinrunde leider mit einer Niederlage. Das hat unsere Mannschaft nicht geschockt. Im Gegenteil: es folgten viele Spiele auf Topniveau. Leider fehlte zwischendurch etwas die Konstanz, sodass wir unnötige Punkte verschenkt haben. Wer weiß, was bei einer besseren Trainingsbeteiligung möglich gewesen wäre. In der Hinrunde hatten wir darüber hinaus leider auch einige dauerhafte Ausfälle durch Verletzungen zu verkraften, dessen Kompensation dem Team aber gut gelang.
Spielerin: Die Mannschaftsleistung in vielen Spielen war wirklich bezeichnend. „Wir sind ein Team“ – Dieser Schlachtruf hat uns schon seit Beginn der Damenmannschaftsära beim SV Herongen begleitet, wurde allerdings nicht immer gelebt. In den letzten 2 bis 3 Jahren suchte vor allem der Teamzusammenhalt unter Roland Pellender und Sascha Schulz seinesgleichen. Nur bei der Trainingsbeteiligung können wir das Ganze nicht so umsetzen und diese lies zum Ende der Rückrunde wirklich stark zu wünschen übrig.
2. Was war das Highlight der Hinrunde?
Pelle: Mein persönliches Highlight war unser Spiel gegen die Damen vom SC BW Auwel-Holt. Hier war von Beginn an Feuer drin und das Team hat 90 Minuten super gespielt und Holt nicht den Hauch einer Chance gelassen.
Spielerin: Der 4:0 Derbysieg gegen die Nachbarn vom SC Auwel-Holt, welche zu diesem Zeitpunkt Tabellenerster waren und noch kein Gegentor bekommen hatten.
3. Welche Ziele sollen in der Rückrunde erreicht werden?
Pelle: Nach wie vor gehört für mich eine gute Trainingsbeteiligung (auch während der Saison) dazu. Hiervon sind wir Welten entfernt. Wenn unsere drei Nachholspiele mit mindestens 6 Punkten enden, ist für die Rückrunde einiges möglich. Das Saisonziel ist unter die ersten Drei zu kommen. Zum Trainingsbeginn am 28.01.2019 erwarte ich wieder Bock auf Fussball von meinen Mädels und dann brauchen wir noch ein bisschen Glück, dann läuft es wieder bei uns.
Spielerin: Wir wollen mindestens den fünften Tabellenplatz erreichen, damit wir auf Mallorca auch einiges zu feiern haben. Darüber hinaus wollen wir weiter so als Team fungieren, auch wenn wir weiter einige Ausfälle verletzungsbedingt und arbeitsbedingt zu verzeichnen haben.

Kabinengeflüster:

1. Wer ist der härteste Hund und wer die größte Mimi in deinem Team?
Die härtesten Hunde im Team sind ganz klar Sandra Fleuth unser Co-Captain und Sandra Dielen unser Abwehrass. Keine Blessur oder Erkältung hält die beiden von ihrer fast 100%igen Trainingsbeteiligung ab. Da Sandra Fleuths Fitnessgrad wohl unangefochten der beste im gesamten Team ist, sind ihre Trainingseinheiten in der Vorbereitung mehr als gefürchtet. Die Mimi im Team ist unsere Miss Sophie (Kiwitz). Details hierzu bleiben im Team:).
2. Welche Rituale gibt es vor den Spielen (Trainer, Spieler)? Welche Insider sollten unbedingt mal an die Öffentlichkeit gelangen?
Legendär ist wohl die Diskussion über die Trikotnummer 10, da diese Nummer von hoher Fruchtbarkeit zollt und bereits für einigen Nachwuchs bei den Trägern gesorgt hat. Seit Anfang der Saison beschallt unser Neuzugang Sarah Tissen die Kabine immer mit Musik aus den 90ern.
3. Was ist die größte Macke des Trainers?
Macke hört sich zu negativ an; allerdings macht Pelle uns vor jedem Spiel darauf aufmerksam, dass wir uns auf Spiel konzentrieren sollen und nicht das abgelaufene Wochenende ausdiskutieren sollen.

 

BLAU-WEIßE-NACHT 2019

Die Karnevalsparty des SV Herongen

Zum ersten Mal findet die legendäre Blau-Weiße-Nacht an einem Samstag statt.

Um 20.11 Uhr startet am 02.03.2019 die Karnevalsparty für alle Jecken.

Weitere Infos folgen.

 

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien